Download e-book for kindle: Corporate Citizenship am Beispiel von McDonald's (German by Nadine Wiese

By Nadine Wiese

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, organization, observe: 2,3, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Unternehmen, Betrieb, Arbeit aus historisch-sozialwissenschaftlicher Perspektive, Sprache: Deutsch, summary: Immer häufiger trifft guy auf Begriffe wie company Volunteering, company Giving, company Foundations and so forth. Doch was once hat es damit auf sich? Warum erlangt company Citizenship (kurz: CC) fortwährend mehr Bedeutung?

Zur Herkunft dieser Begriffe lässt sich sagen, dass sie in angloamerikanischen Wirtschaftsgebieten schon längst professionalisierte und weit verbreitete Konzepte darstellen. Nach Deutschland gelang diese Idee durch deutsche Niederlassungen angloamerikanischer Firmen (Handelsblatt Nr.218, 2005). Seitdem entwickelt sich die CC-Bewegung, mitunter auf Grund einer nicht allgemein gültig fixierten Definition eher schleppend. Denn CC ist bisher vor allem nur praktisch erprobt. Hauptsächlich mangelt es an einer festgelegten strategischen Handhabung. Die meisten Unternehmen nutzen das „Gießkannenprinzip“ (Gazdar, 2003, S. 18). Es wird additionally viel unterstützt, das Wesentliche dabei aber außer Acht gelassen.

Im Besonderen soll hier McDonald’s ein Beispiel darstellen. Wie betreibt McDonald’s company Citizenship? Gelingt es McDonald's dabei erfolgreich zu sein? Und stellt McDonald's insgesamt als internationaler Konzern gesehen, wirklich einen "good company Citizen" dar?

Diese und weitere Fragen sollen im Laufe dieser Arbeit beantwortet werden. Grundlage dieses Textes bilden dabei Bücher und web pages, von denen stets neue zum CC-Thema erfasst und veröffentlicht werden. UPJ (Unternehmen: accomplice der Jugend), z.B., gibt Studien über die geschichtliche Entwicklung von CC heraus. Insbesondere werden mittelständische Unternehmen in Deutschland betrachtet.

Der Einstieg erfolgt durch den Versuch, den Begriff CC zu definieren. Um sich die praktische Umsetzung besser vor Augen führen zu können, werden dann intent und Möglichkeiten aufgeführt. Anschließend wird McDonald's als company Citizen vorgestellt. Eine Pro-Contra-Diskussion soll dann klären, ob McDonald's als Vorbild gesehen werden kann, oder nicht. Am Ende werden die erworbenen Ergebnisse zusammenfassend im Fazit dargelegt.

Show description

Read more

Christina Guggi's Förderungsmöglichkeiten für hochbegabte Schüler in der PDF

By Christina Guggi

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, notice: keine, Universität Bremen, Veranstaltung: Pädagogische Diagnostik in der Schule, Sprache: Deutsch, summary: In der folgenden Arbeit werde ich die Möglichkeiten der Förderung Hochbegabter in der Schule erörtern. Hierbei werde ich auf die Maßnahmen der inneren Differenzierung sowie auf die der äußeren Differenzierung eingehen sowie deren jeweilige Vor- und Nachteile besprechen. Daraufhin werde ich kurz die Möglichkeiten der flexiblen Schullaufbahngestaltung (Akzeleration) darstellen und aufzeigen, welche zusätzlichen Enrichmentangebote es gibt. Zum Abschluss werde ich darauf eingehen, welche Maßnahmen zur Weiterbildung von Lehrern und Studenten hinsichtlich dieses Themas sinnvoll erscheinen.

Show description

Read more

Download e-book for iPad: Der soziologische Blick auf das Kind: Wie ist Kindheit by Kevser Ekin

By Kevser Ekin

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Kinder und Jugend, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, summary: In der neueren Kindheitssoziologie gewinnt die Beschäftigung mit Kindern und Kindheit aufgrund von zahlreichen Gründen stark an Bedeutung. Durch beispielsweise Institutionalisierungs- und Individualisierungsprozesse steigt der Forschungsbedarf. Eine zentrale Fragestellung betrifft Veränderungen hinsichtlich Kindheit und Kindern, die auf den sozialen Wandel zurückzuführen sind. Angesichts neuer Erkenntnisse interessiert derzeit inwiefern „Kindheit“, die Lebenslage von Kindern oder auch ihre place in der generation¬alen Gesellschaft Veränderungen erfahren haben.
Aktuell interessieren Themen wie: soziale Konstruktionsprozesse, die Funktion der Kindheit für die Gesellschaft oder die Bestimmung und Untersuchung des Wertewandels, insbesondere bezüglich der Auswirkungen auf das Kinderleben.
Zu Beginn (Punkt 2) werden einleitend, um ein grobes soziologisches Grundwissen über Kind¬heit zu vermitteln, Definitionsmöglichkeiten, wie sie Soziologen formulieren, niedergeschrieben.
Kindheitssoziologische Ansichten und Ansätze wurzeln in geschichtlichen Kindheits-Entwicklungen. Es muss auf Vergangenes zurückgeblickt werden, um den gegenwärtigen Blick auf Kindheit nachvollziehen zu können. Kindheit als Produkt existiert angesichts vergangener Entwicklungsprozesse. Deshalb wird in Punkt three zunächst eine Übersicht darüber gegeben, wie Kindheit entstand. Es soll deutlich werden, wie Kinder zu früherer Zeit bet-rachtet wurden und was once sich bis heute geändert hat, bezüglich Lage, Lebens¬bedingungen, etc.
Bis in die 80er Jahre wurden Kinder in der Soziologie unter dem Aspekt der Sozialisation betrachtet. Seitdem kam es, insbesondere durch den sozialen Wandel, vermehrt zu theoretisch-en Überlegungen. Die unterschiedlichen Ansätze werden im nächsten Inhaltspunkt (4.) beschrieben und erklärt.
Weil das Generationenverhältnis momentan ein heiß begehrtes Thema ist, hierbei speziell die Stellung der Kinder, wird diesem Aspekt in Punkt 4.3 Aufmerksamkeit geschenkt. Die Konzentration liegt hauptsächlich darauf, wie Kinder in der Gesellschaft teilhaben und diese konstruieren. ...

Show description

Read more

Download PDF by Julia Gumula: Entschulung mit Schule: Artikulation von Selbsttätigkeit,

By Julia Gumula

Wie kann Bildung gelingen? Wie sieht verantwortliche Erziehung für die nachwachsende new release aus, wenn diese den Fortbestand der Menschheit, der Erde und der geschaffenen Welt gewährleisten können soll?
In klarer Abgrenzung zu pessimistischen Zukunftsszenarien zeigt die Autorin, dass Hoffnung besteht, denn die Ressourcen auf der Erde, die der Menschheit zur Verfügung stehen, lassen den Schluss einer baldigen Apokalypse nicht zu. Wir haben additionally sowohl die nötige Zeit, als auch die nötigen Ressourcen, um uns eingehend mit der Frage nach einem möglichen, wünschenswerten Umgang mit den nachwachsenden Generationen zu beschäftigen, denn es geht eben nicht darum, ihr (das der nachwachsenden) oder unser (das der bereits existierenden new release) bloßes Überleben zu sichern. Sie stellt und beantwortet die Frage, welche artwork von Bildung im Sinne einer Einführung der neugeborenen new release in unsere gemeinsam geteilte Welt guy sich vorstellen könnte und begründet deren Qualität. Dabei geht Julia Gumula aus von den Aufgaben, die sich aufgrund der besonderen Bedingtheiten eines Menschen in Mosambik ergeben und stellt daraufhin ein bemerkenswertes Konzept einer Zivilgesellschaft vor, die auf ihrer wichtigsten Bedingtheit des Lebens basiert: Die Solarenergie. Mithilfe der Nutzung von Sonnenenergie wird eindrucksvoll klar, wie unabhängig, frei wollend und ermächtigend eine dezentrale Versorgung der Menschheit durch Sonnenenergie sein kann. Deren Nachvollzug ermöglicht daraufhin das Skizzieren einer konkreten autarken Erziehungsinstitution, wie sie beispielsweise in Mosambik aber tendenziell in jedem anderen Land der Erde denkbar wäre. Diese spezielle shape von Selbstversorgung (nämlich energetische) regt daraufhin an, weitere Formen von Selbstversorgung zu untersuchen und sie an das Leben und das Ordnen vom Leben einer new release und das ihrer Nachkömmlinge in einem Land wie Mosambik denkbar sind, zu adaptieren. Im Anschluss daran konkretisiert die Autorin das Konzept dieser Erziehungsinstitution und stellt deren Qualitätsmerkmale und Potentiale, da es konsequent zur Entschulung der Weltgesellschaft beiträgt, heraus. Gleichzeitig, und damit sichert diese Erziehungsinstitution ihre Nachhaltigkeit, ermächtigt sie ihre Nutzer und versetzt sie in die Lage, sich und ihre Bedingtheiten wahrzunehmen, sich selbst zu versorgen, selbst tätig zu werden und ihre Handlungen professionell und kulturell bedeutsam selbst zu verantworten.

Show description

Read more

Download e-book for kindle: Kunst im Museum und Kunst im öffentlichen Raum: Elitär by Petra Hornig

By Petra Hornig

Elitär as opposed to demokratisch?

This reference paintings is aimed for educational researchers, graduate scholars and engineers within the RF box drawn to designing, constructing and deploying RF geolocation structures. subject matters comprise part RF signs, geolocation concepts, place navigation and timing, GPS, GNSS, and more.

Show description

Read more

Download e-book for kindle: Wandel (v)erkennen: Shifting Baselines und die Wahrnehmung by Dietmar Rost

By Dietmar Rost

Angemessene Antworten auf die Problematik von Klimawandel und Artenschwund verlangen eine gesellschaftliche Wahrnehmung von langfristigen Veränderungen in Natur und Gesellschaft. Das Buch fragt nach den Formen, Grenzen und Konsequenzen der individuellen und kollektiven Wahrnehmung von Wandel und eröffnet ein wissenssoziologisch fundiertes Verständnis der (Nicht-)Wahrnehmung vergangener wie auch zukünftiger Veränderungsprozesse. Dies erfolgt zunächst in einer theoretischen Perspektive durch die Zusammenführung von relevanten Gesichtspunkten aus der Erinnerungs-, Generationen- und Zeitforschung. Das Konzept der „Shifting Baselines“ liefert hierfür einen Ausgangspunkt. Daran anschließend blickt das Buch anhand von Aufschlüssen aus qualitativen Interviews auf die Wahrnehmung von Wandlungsprozessen unterschiedlicher Dynamik – von langsamem, rapidem und krassem (d.h. katastrophischem) Wandel –, um schließlich die Frage der Varianz und historischen Veränderung der Wahrnehmung von Wandel zu diskutieren.

Show description

Read more

Download e-book for kindle: Altern und bürgerschaftliches Engagement: Aspekte der by Klaus R. Schroeter,Peter Zängl

By Klaus R. Schroeter,Peter Zängl

Das Thema "Altern und Bürgerschaftliches Engagement" gewinnt vor dem Hintergrund des demografischen Wandels zunehmend an Gewicht. Mit der Formel des bürgerschaftlichen Engagements erscheint die alte Ehrenamtlichkeit im neuen Gewande. Wenn Freiwilligenarbeit und bürgerschaftliches Engagement derzeit Konjunktur erleben, so stellt sich zugleich auch die Frage, ob sich diese Formen der gesellschaftlichen Partizipation nicht gerade im Angesicht der leeren öffentlichen Kassen besonderer Beliebtheit erfreuen. Die Idee der Bürger-, Zivil- oder Verantwortungsgesellschaft ist jedoch weit mehr als eine politische Verlegenheitsantwort auf die öffentlichen Haushalte. Bürgerschaftliches Engagement - als Klammerbegriff für Ehrenamt, Selbsthilfe und neue Formen des Engagements - bedeutet Mitgestaltung und Mitverantwortung für unsere Gesellschaft und ist mehr als eine Ergänzung staatlichen Handelns. Mit diesem Band wird ein Blick in das weite Feld des bürgerschaftlichen Engagements im adjust geworfen. Im Brennpunkt steht die leitende Annahme, dass die verschiedenen Formen des bürgerschaftlichen Engagements (ehrenamtliche Tätigkeit, Selbsthilfe, Freiwilligenarbeit usw.) stets dem doppelten Aspekt der Vergemeinschaftung und Vergesellschaftung unterliegen.

Show description

Read more

New PDF release: Vorurteil und Stereotyp. Definition, Entstehung und

By Anne-Kristin Bosien

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, be aware: keine, Universität Bielefeld (Pädagogik), Veranstaltung: Moderation I: Konzepte und Methoden, three Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Vorurteile und Stereotype finden sich in nahezu allen Bereichen und Schichten. Sie sind stark verallgemeinerte Ansichten und Einstellungen, die Konflikte hervorrufen und in unterschiedlicher Intensität auftreten können. Häufig ist uns nicht bewusst, dass unser tägliches Handeln durch vorurteilshafte Meinungen und stereotype Annahmen beeinflusst wird. Aus ihnen können Konkurrenzbeziehungen und Interessenskonflikte entstehen, die Probleme erhärten und in sich misstrauenden und feindseligen Gruppen enden können. Wie aber entstehen Vorurteile und wie ist es zu erklären, dass das soziale Miteinander durch sie so immens geprägt wird?

Gegenstand dieser Arbeit werden verschiedene Erklärungsansätze zur Entstehung von Vorurteilen sein, die sowohl zum Verständnis beitragen als auch informieren sollen. Der erste Teil wird sich mit der Definition von Vorurteil und Stereotyp beschäftigen, sowie die Gemeinsamkeiten und Funktionen darstellen. Im zweiten Teil werden die verschiedenen Erklärungsansätze aufgeführt und der Fokus wird dabei vor allem auf Gruppenprozesse und –Interaktionen gelegt. Abschließend wird die Kontakthypothese als eine Möglichkeit zur Verbesserung von Intergruppenbeziehungen vorgestellt.

Show description

Read more

Download e-book for iPad: Die Zukunft der Psychotherapie: Wann ist endlich Schluss mit by Peter Fiedler

By Peter Fiedler

Die Zukunft der Psychotherapie: von der Diskussion zur Patientenorientierung

Therapieforscher sind sich einig, dass sich innerhalb einer Therapieschule niemals alle Patienten gleichermaßen erfolgreich behandeln lassen. Wegen des Festhaltens am Therapieschulendenken jedoch wurde bisher selten die Frage der selektiven Indikation systematisch geprüft: Könnte es nicht sein, dass jene Patienten, denen eine Therapieform nicht weiter hilft, ein anderes Therapieverfahren mit Erfolg absolvieren könnten?

An der Heidelberger Universität sieht guy die schulenübergreifende Notwendigkeit der Veränderung von Therapiekonzepten in Bezug auf die Grundlagenforschung – in dieser culture sieht guy sich im Dienste der Patienten.

Renommierte Praktiker und Wissenschaftler mit innovativer Integrationsperspektive

Dieses Buch trägt aus verschiedenen Perspektiven einer störungsspezifischen ätiologischen und epidemiologischen Forschung in Psychologie, Psychiatrie und Psychosomatik Ideen zusammen, wie die Psychotherapie der Zukunft aussehen könnte.

- Die Zukunft der Psychotherapie – Perspektiven

- Klinische Psychologie

- Psychopathologie

- Neurobiologie

- Geschlechtsspezifik

- Persönlichkeitspsychologie

- Kindheit und Jugend

- Entwicklungspsychologie des höheren Alters

- Fazit: Blick zurück in die Zukunft.

Die beteiligten Autorinnen und Autoren: Peter Fiedler, Reiner Bastine, Christoph Mundt, Sabine C. Herpertz, Annette Kämmerer, Sven Barnow, Simone Lang, Franz Resch, Elke Ahlsdorf, Gerd Rudolf.

Dabei ist keine Streitschrift entstanden, sondern eine kollegiale Anregung zum Überdenken von therapeutischer Arbeit und zu erforschenden Grundannahmen. Geschrieben für Psychologische und ärztliche Psychotherapeuten, Psychologen, Psychiater, Psychosomatiker, Studierende und Lehrende der Fächer.

Ein intestine lesbares, anregendes Lesebuch für psychologisch tätige Praktiker

Show description

Read more